Optische Täuschungen: Ich sehe was, was du nicht siehst

Optische Täuschung

Die Augen sind das wichtigste Sinnesorgan des Menschen, den 80% aller Informationen nehmen wir über unsere Augen auf.

Was wir sehen – oder zu sehen glauben – ergibt sich aus Bildaufnahme durch die Augen und die Bildverarbeitung im Gehirn. Bei der Bildverarbeitung spielen, neben dem was wir wirklich sehen, auch persönlichen Erinnerungen, Gefühle, Interessen oder Vorurteile eine große Rolle. Auf diesem Prinzip beruhen optische Täuschungen.

Im heutigen Beitrag findet ihr einige spannende Beispiele. Die Auflösung findet ihr am Ende des Beitrages. Viel Spaß beim Ausprobieren! „Optische Täuschungen: Ich sehe was, was du nicht siehst“ weiterlesen

Frühlingsanfang – einer Kurzsichtigkeit vorbeugen durch Spielen im Freien

Junge-Fruehling-Kurzsichtigkeit

Endlich ist der Frühling da! Die kalten Wintermonate, in denen die Kinder gezwungen waren, ihre Zeit im Haus zu verbringen, sind vorbei. Nun können eure Kinder wieder im Freien spielen. Und während sie im Freien die Welt erkunden,  tun sie gleichzeitig etwas für die Gesundheit ihrer Augen.

Die Zahlen sind erschreckend: Jedes zweite Kind wird im Grundschulalter kurzsichtig. Umso wichtiger wird es Vorzusorgen. Mehr hierzu findet ihr im folgenden Blogbeitrag:

„Frühlingsanfang – einer Kurzsichtigkeit vorbeugen durch Spielen im Freien“ weiterlesen

Eine frühzeitige Augenvorsorge kann Leben retten!

Brianna - wie eine Augenvorsorge mit dem Plusoptix Vision Screener ihr Leben rettete

Wir sprechen immer davon, dass eine Sehschwäche die schulischen Leistungen beeinträchtigen, die Unfallgefahr im Straßenverkehr erhöhen und die Berufswahl einschränken kann. Wir freuen uns über jedes unauffällige Messergebnis und sprechen über auffällige Kinder, die zum Augenarzt überwiesen werden sollen. Doch für Brianna, ein 7 Jahre altes, amerikanisches Mädchen ging es um viel mehr! Nach einem auffälligen Messergebnis des Augen-Messgeräts von Plusoptix (Plusoptix Vision Screener), kämpfte sie sogar um Ihr Leben! Mehr zu Brianna’s Geschichte und wie es ihr heute geht, erfahrt ihr in unserem neuen Blogbeitrag.

„Eine frühzeitige Augenvorsorge kann Leben retten!“ weiterlesen

Stell dir vor der Nikolaus kommt – und dein Kind kann ihn nicht sehen!

Plusoptix Nikolaus Smiley scharf und unscharf

Wir alle sehen die Welt nur mit unseren eigenen Augen. Wie andere die Welt sehen, das wissen wir nicht. Nun können wir Erwachsene uns mitteilen und verstehen, ob wir gut oder schlecht sehen. Ein Kind aber kann das nicht. Die Fortschritte bei den ersten Gehversuchen oder dem Artikulieren der ersten Worte erleben die Eltern täglich mit. Wie und was Ihr Kind sieht, bleibt Ihnen dagegen verborgen.

Dabei sind zwei gesunde Augen doch so wichtig für die Entwicklung des Kindes. Eine Sehschwäche in Folge unbehandelter Sehstörungen beeinträchtigt nicht nur die schulischen Leistungen, sondern erhöht auch die Unfallgefahr im Straßenverkehr und kann die Berufswahl einschränken. Kinder, bei denen die Sehschwäche nicht frühzeitig erkannt und behandelt wird, können als Erwachsene zum Beispiel nicht Pilot, Busfahrer, Polizist oder Feuerwehrmann werden.

„Stell dir vor der Nikolaus kommt – und dein Kind kann ihn nicht sehen!“ weiterlesen

Augenvorsorge bei Kindern – mit Plusoptix Sehstörungen bereits bei Babys erkennen — Mutter & Söhnchen

Mutter&Söhnchen - Beitrag über Plusoptix

Heute ist Welttag des Sehens! Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat diesen Tag ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die Ursachen von vermeidbarer Blindheit (z.B. Fehlsichtigkeit) zu schärfen. 80 Prozent aller Sehbehinderungen sind nach Schätzungen der WHO vermeidbar oder heilbar, trotzdem gibt es weltweit 285 Millionen sehbehinderte Menschen.¹

Passend zum Thema „Welttag des Sehens“ möchten wir auf einen Beitrag der Elternbloggerin Marsha aufmerksam machen. Sie erzählt in Ihrem Beitrag lebhaft, wie Sie mit ihrem kleinem Sohn bei einer Augenvorsorgeuntersuchung mit dem Plusoptix-Gerät war:

Schon längere Zeit mache ich mir Gedanken über die Sehleistung meiner Jungs. Denn der Iro-Mann ist mit -11 Dioptrien ein echter „Hans Maulwurf“. Und auch ich bin seit meiner Kindheit mit Kurzsichtigkeit gesegnet. Ein Hoch auf die Gene, sag ich nur. Unser Kinderarzt riet mir daher, frühestmöglich zum Augenarzt zu gehen, um die Sehleistung unserer…

über Augenvorsorge bei Kindern – mit Plusoptix Sehstörungen bereits bei Babys erkennen — Mutter & Söhnchen

¹ WHO-Vison 2020 Das Recht auf Augenlicht

Endlich Schule! Doch sind auch die Augen bereit dafür?

Plusoptix bereit für den Schulanfang? pixabay-schulanfang-klassenzimmer-e1507285388891_

Emily hat sich seit Wochen auf diesen Tag gefreut. Ihre Mutter hat ihr extra für heute ein neues Kleid gekauft und stolz trägt Emily ihre bunte Schultüte und den neuen Ranzen: es ist ihr erster Schultag.

 

Emily sitzt mit zwanzig anderen Kindern in einem Klassenzimmer. Die Lehrerin hat ein Ratespiel vorbereitet. Sie zeigt den Kindern Ausschnitte von Bildern und die Kinder müssen raten, was auf ihnen ist. Emily rät jedes Mal falsch.

Einige Monate später…

Emily hat keinen Spaß mehr am Unterricht. Auf dem Schulweg trödelt sie und im Unterricht schaut sie aus dem Fenster oder kritzelt in ihren Heften herum. Sie meldet sich nur selten. Im Sportunterricht steht Emily am Rand und schafft es nicht den Ball zu fangen, den ihr ihre Klassenkameradin zugeworfen hat. In der Pause sitzt sie alleine auf einer Bank statt mit den anderen Kindern Fangen zu spielen. Sie will nicht, dass sie wieder lachen, wenn sie über etwas stolpert. Emily beschwert sich häufig über Kopfschmerzen und kann sich nicht lange konzentrieren. Ihre Lehrerin hält sie für verträumt und ungeschickt. Aber: Was ist wirklich los mit ihr?

Eine Augenuntersuchung ergab: Emily hatte eine unerkannte Sehstörung.

Emily steht stellvertretend für einige Kinder. Für viele von ihnen ist vor ein paar Wochen die Schule losgegangen und selbst in einem modernen Land wie Deutschland sind Kinder wie Emily kein Einzelfall. Bei einem von fünf Kindern bestehen Risikofaktoren, die ohne Behandlung zu einer Schwachsichtigkeit führen.[1] Obwohl jedes Kind kurz vor Schuleintritt an einem Sehtest im Rahmen der Schuleingangsuntersuchung teilnimmt, und auch in den U-Untersuchung ein Visustest vorgenommen wird, leiden nachweislich noch viele der Kinder unter einer unerkannten Sehstörung. Außerdem können auch nach der Schuleingangsuntersuchung während des Wachstums neue Sehstörungen auftreten.      „Endlich Schule! Doch sind auch die Augen bereit dafür?“ weiterlesen