Wie wir unsere Augen im digitalen Zeitalter schützen

Plusoptix Blog_Augen schützen_children-593313_1920

Heutzutage verbringen die Deutschen durchschnittlich 643 Minuten am Tag mit audiovisuellen Medien, das entspricht circa 10,5 Stunden![1] Auch für  Kinder ist es schon normal bis zu drei Stunden am Tag mit dem Handy zu verbringen. Die Zahlen sind alarmierend.[2]

Fakt ist: Beim Aufstehen, tagsüber und auch wenn wir ins Bett gehen, unser Smartphone begleitet uns überall.

Wenn Sie auch zu denjenigen zählen, die mehr als drei Stunden am Tag mit dem Smartphone, vor dem Computer, dem Laptop oder auch vor dem Fernseher verbringen, besteht die Gefahr,  dass Sie dem Risiko einer digitalen Augenbelastung, dem sogenanntem Computer Vision Syndrom, ausgesetzt sind. Dies stellt eine Kombination von Augen- und Sehproblemen durch die regelmäßige Nutzung von digitalen Geräten dar.[3] Auch die Ausbildung einer Kurzsichtigkeit kann durch die ständige Nutzung digitaler Medien begünstigt werden, denn das künstliche bzw. das blaue oder violette Licht ist schlecht für die Gesundheit unserer Augen. Diese Probleme sind heutzutage immer öfter zu beobachten – vor allem auch bei Kindern und Jugendlichen.

Doch wie erkenne ich  die ersten Symptome der Sehstörung und wie kann ich mich davor schützen? Das erfahrt ihr in unserem folgenden Blogbeitrag. „Wie wir unsere Augen im digitalen Zeitalter schützen“ weiterlesen

Monat des Sehens – Save your vision month

Jetzt ist es wieder soweit. Es ist “Save your vision month”! Im März dreht sich also wieder alles rund ums Auge. In diesem Monat soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass wir unsere Augen schützen müssen. Der „Save your Vision Month“ wurde von der American Optometric Association (AOA) ins Leben gerufen und findet jedes Jahr im März statt. Die Menschen sollen dabei erkennen, dass der Gang zum Augenarzt genauso zum Alltag gehört wie auch der Besuch beim Zahnarzt. Weiterhin soll dazu ermutigt werden regelmäßig zur Augenvorsorge zu gehen, da in der heutigen Zeit, durch Bildschirme und Smartphones, das Risiko einer Sehstörung höher ist denn je. Von dem Computer in der Arbeit zum Fernseher nach Hause. Die Augen werden täglich stark beansprucht, wodurch die Augengesundheit nicht als selbstverständlich angesehen werden sollte!

„Monat des Sehens – Save your vision month“ weiterlesen

Woher soll Ihr Kind wissen, dass es schlecht sieht?

Schlecht sehen ist nicht schmerzhaft deswegen beschweren sich die meisten Kinder nicht über ihre schlechte Sehfähigkeit.

Fast jedes fünfte Kind im Alter von 4 Jahren hat eine unerkannte Sehbeeinträchtigung. Dieser hohe Anteil erscheint überraschend, doch im Gegensatz zu anderen Krankheiten gibt es bei Sehstörungen oft keine äußerlichen, für die Eltern erkennbaren Symptome.[1]

„Woher soll Ihr Kind wissen, dass es schlecht sieht?“ weiterlesen

Amblyopie-Screening spielte bei meiner Tochter eine lebensrettende Rolle – von Dorie Leitten

Im April 2013, als meine Tochter Brianna 6 Jahre alt war, nahm sie an einem Amblyopie-Screening in der Schule teil, das von Freiwilligen des Bloomfield Lions Clubs in unserer Heimatstadt im Ontario County, New York, durchgeführt wurde. Dort erhielt sie aufgrund eines auffälligen Messergebnisses eine Überweisung für eine vollständige Augenuntersuchung. Zuerst war ich nicht beunruhigt, da im Februar bei Brianna‘s Augenvorsorge beim Kinderarzt noch alles in Ordnung war. Außerdem trägt meine älteste Tochter auch eine Brille. Ich machte dann zwei Wochen später einen Termin bei unserem Augenarzt aus. Dort fanden wir heraus, dass es sich um einen Notfall handelt.

„Amblyopie-Screening spielte bei meiner Tochter eine lebensrettende Rolle – von Dorie Leitten“ weiterlesen

Frühzeitige Augenvorsorge in der Kita Astrid Lindgren (Gronau)

kindergarten-2204239_1920 Plusoptix Blog über Amblyopie-Screening / Vision Screening / Vision Screener in Kita

Heute würden wir euch gerne ein tolles Beispiel einer gelungenen Anwendung unserer Messgeräte vorstellen. In der Kindertagesstätte Astrid Lindgren in Gronau wurde kürzlich ein Projekt zur Augenvorsorge bei den Kita-Kindern organisiert, wobei unter anderem ein Amblyopie-Screening mit dem Plusoptix Vision Screener durchgeführt wurde. Durch ein Amblyopie-Screening können die am häufigsten auftretenden Sehstörungen bei Kindern erkannt und der Entstehung einer Schwachsichtigkeit (Amblyopie) vorgebeugt werden.

Über die Organisation, die Durchführung und die Ergebnisse des Projekts möchten wir euch gerne im heutigen Blogbeitrag berichten. „Frühzeitige Augenvorsorge in der Kita Astrid Lindgren (Gronau)“ weiterlesen

Frühzeitige Augenvorsorge für Kinder- Was zahlt die Krankenkasse?

Plusoptix Vision Screener - plusoptiX S12C measurement side view

Plusoptix legt Wert darauf, dass die Eltern über die enorme Bedeutung der frühzeitigen Augenvorsorge bei Kindern aufgeklärt werden. Eltern müssen wissen, dass es eine moderne Technik gibt, mit der Amblyopie (Schwachsichtigkeit) nicht nur erkannt, sondern durch eine Vorsorge vermieden werden kann. Doch wird eine Messung mit dieser modernen Technik zur Augenvorsorge auch von den Krankenkassen bezahlt?

Über dieses Thema wollen wir euch im folgenden Beitrag einen Überblick verschaffen.

„Frühzeitige Augenvorsorge für Kinder- Was zahlt die Krankenkasse?“ weiterlesen