Endlich Sonne! – Warum sie so wichtig für uns und auch für unsere Augen ist

Der Frühling naht! Und damit auch besseres Wetter, längere Tage und mehr Sonne. Viele Menschen verspüren dadurch den Wunsch öfter nach draußen zu gehen. Das ist vor allem nach den vielen düsteren Wintertagen besonders wichtig. Die Sonne tut unserem Gemüt gut und ist für die gesunde Entwicklung unserer Augen nötig.

Der Mensch braucht Licht

Stubenhocker haben ein höheres Risiko kurzsichtig zu werden. Helles Licht fördert das gesunde Wachstum der Augen. Deshalb ist es wichtig, dass vor allem Kinder genügend Zeit draußen verbringen. Helles Licht beeinflusst auch die Bildung von Vitamin D in unserem Körper. Das ist für den Aufbau und Erhalt der Knochen nötig. Es ist außerdem bewiesen, dass Sonne glücklich macht. Sie beschleunigt die Produktion von Serotonin, welches Wohlbefinden und Glücksgefühle hervorruft. An sonnigen Tagen fühlen wir uns energiegeladener und die frische Luft lässt uns regelrecht aufblühen.

Tageslicht tut unseren Augen gut

Geht nach draußen!

Durch lange Arbeits- und Schultage verbringen Menschen zu viel Zeit in geschlossenen Räumen. Vor allem in den Wintermonaten reicht das wenige Sonnenlicht oft nicht aus um unserem Vitamin-D-Bedarf zu decken. Man kann aber eine gewisse Menge an Licht speichern. Verbringt man während der Arbeitswoche wenig Zeit unter freiem Himmel, hilft es am Wochenende ausgiebig Sonne zu tanken. Dadurch kann man das Defizit an Licht etwas ausgleichen.

Vater und Kind genießen die Zeit im Freien

Außerdem ist das Aufhalten im Freien nicht nur wegen dem Sonnenlicht gesund. Das Blicken in die weite Ferne entspannt das Auge und schafft Abwechslung zur ständigen Nahsicht in der Schule oder im Büro. Das heisst, vor allem für Kinder ist es wichtig, auch die Freizeit abwechslungsreich zu gestalten. Neben den zunehmenden Aktivitäten im Haus durch Spielkonsolen und Smartphones sind Abenteuer im Freien eine toller Ausgleich. Nutzt deshalb die schönen Tage und geht mit euren Kindern nach draußen.

Geeignete Bekleidung schützt Kinder vor der Sonne

Auf die Dosis kommt es an

Natürlich kann zu viel Sonneneinstrahlung auch schädlich sein.  Es ist deshalb schwierig allgemeine Empfehlungen für einen korrekten Sonnenschutz zu formulieren. Auf jeden Fall sollte man Babys und Kleinkinder nicht der direkten Sonne aussetzten. Bei Kindern muss man darauf achten, dass empfindliche Stellen durch entsprechende Kleidung (Kopfbedeckung, Nackenschutz,…) bedeckt sind. Die Anwendung einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist ebenfalls empfohlen. Behaltet dies bei euren kommenden Planungen für die sonnigen Tage im Kopf.

Um die Gesundheit der Augen eurer Kinder zu überprüfen solltet ihr euch auch über die frühzeitge Augenvorsorge informieren. Je eher eine Sehstörung erkannt wird, desto besser kann sie behandelt werden. Mehr Informationen findet ihr hier: https://www.augenvorsorge.info/de/home

Kennen Sie schon unsere anderen Posts zur frühzeitigen Augenvorsorge?

Augenvorsorge bei Kindern: frühzeitige Erkennung von Sehstörungen ist entscheidend

Mehr Blogbeiträge findet ihr unter plusoptix.blog

 

Quellen:

https://www.noen.at/freizeit/ausflug-reise/wohlbefinden-hinaus-die-sonne-lockt-sonne-136496533

https://www.vitamind.net/sonne/

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.wie-die-sonne-uns-gesund-und-gluecklich-macht-unser-wunder-stern.54264c9d-3d6e-4ea4-8aef-34bc2cd84e01.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.