Werkstudentin bei Plusoptix: Mein Eindruck von der Vision des Unternehmens

Gastbeitrag von unserer Werkstudentin Johanna:

Hallo ihr da draußen!

Mein Name ist Johanna und ich bin seit April 2018 als Werkstudentin bei der Plusoptix GmbH. Ich studiere im 6. Semester Ökonomie und Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen/Nürnberg. Die letzten Monate sind hier im Unternehmen wie im Flug vergangen. Ich arbeite in der Abteilung Marketing und Sales im Bereich Social Media und Online Marketing, zu meinen Aufgaben gehören neben der Dokumentation der Ergebnisse die Erstellung und Bearbeitung verschiedener Texte für unsere Social Media Plattformen.

Werkstudentin Johanna berichtet über ihre Zeit bei Plusoptix

Wie ich zur Plusoptix GmbH gekommen bin

Im Rahmen meines Studiums absolvierte ich im letzten Jahr ein Praktikum in einer PR-Agentur im Bereich Social Media Marketing. Dabei habe ich mich u.a. um verschiedene Social Media Accounts gekümmert und hatte auch die Möglichkeit an internen und externen Meetings teilzunehmen, wodurch ich viel Erfahrung sammeln konnte. Nach diesem Praktikum wusste ich dann sofort, dass ich mich im Bereich Social Media/Online Marketing weiterentwickeln und neue Dinge dazulernen möchte, wodurch ich dann auf die Stellenanzeige von Plusoptix gestoßen bin.

Das Arbeitsklima innerhalb des Unternehmens

Ob man sich in einem Unternehmen wohlfühlen wird, merkt man meistens schon am ersten Tag. Bereits bei meinem Vorstellungsgespräch fiel mir hier das gute Arbeitsklima auf. Die Mitarbeiter gehen sehr freundschaftlich miteinander um, wodurch eine lockere Atmosphäre herrscht.

Durch die freie Zeiteinteilung ist man hier im Unternehmen sehr flexibel, was für mich besonders am Ende des Semesters wichtig ist, wenn Klausuren geschrieben werden. Auch das Vertrauen innerhalb des Unternehmens ist sehr groß, da ich viele Aufgaben selbstständig erledigen kann.

Vorteile für das Studium

Vor allem die praktischen Erfahrungen, die man zusätzlich zu den theoretischen Kenntnissen im Studium sammelt, sehe ich als großen Vorteil. Auch für das spätere Berufsleben kann es ein Pluspunkt sein, als Werkstudent gearbeitet zu haben.

Mein erster Eindruck von der Vision des Unternehmens

Ich habe Plusoptix als sehr engagiertes Unternehmen kennengelernt, in dem jeder einzelne Mitarbeiter seinen Beitrag zum Erfolg beisteuert. Das Ziel des Unternehmens ist, dass immer mehr Eltern von der Möglichkeit zur frühzeitigen Augenvorsorge erfahren und selbst Initiative ergreifen, um Ihren Kindern die bestmöglichste Augenvorsorge zu ermöglichen. Was ich auch sehr positiv finde ist, dass sowohl die Produktentwicklung, als auch die Produktion im Hauptsitz Nürnberg durchgeführt werden. Es ist also alles „Made in Germany“! Vor allem aber haben mich die persönlichen Geschichten von Kindern bewegt, denen mit dem Plusoptix Vision Screener schon geholfen werden konnte. Es ist immer wieder schön neue Erfolgstorys zu hören und mit dem „eigenen“ Produkt anderen helfen zu können.

Abschließend kann ich also sagen, dass meine Vorstellungen an die Arbeit als Werkstudentin vollkommen erfüllt sind und es mir sehr viel Spaß macht bei Plusoptix zu arbeiten. Vor allem schätze ich aber den großen Freiraum und das Vertrauen, das mir hier entgegen gebracht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.